Mindset in Krisenzeiten

„Mindset in Krisen“ – Schwierigkeiten in den Lieferketten und volatile Preise stellen uns im Verkauf auf die Probe!

Was tun in diesen fordernden Zeiten?
Ein Beitrag zur Weiterbildung im Vertrieb/Außendienst.

Je schwerer die Zeiten und je heikler wir selbst unsere eigene Ausgangslage bewerten, desto schwieriger scheint es auch, mit (potentiellen) Kund:innen erfolgreiche Gespräche zu führen.

Sicher ist: Stecken Sie nicht den Kopf in den Sand und warten Sie nicht auf bessere Zeiten. Denn Sie wissen selbst: Wenn Sie nicht die Ersten sind, die aktiv werden, dann gehören Sie ganz bestimmt zu den Letzten. Und das schneller als gedacht, denn nicht alle Ihre Konkurrent:innen haben auf Ruhemodus umgestellt. Umso wichtiger ist es, sich ganz besonders in Krisenzeiten zu motivieren und mutig sowie auch zügig voranzuschreiten.

Unabhängig von der Branche trifft uns die Krise nämlich auch im privaten Bereich. Das heißt, Ihre Kund:innen sitzen im gleichen Boot wie Sie. Niemand hat eine bessere Position oder andere Bedingungen. Seien Sie es daher, der/die den ersten Schritt setzt und sprechen Sie Ihre Kund:innen aktiv an. Strahlen Sie dabei positive Kraft aus und nehmen Sie die Dinge in die Hand. Denken Sie auch immer daran, dass es wie in einer Partnerschaft ist: Für eine gute Partnerschaft muss man etwas tun, man muss daran arbeiten. Ja, das mögen echte Canossagänge sein, aber Sie werden Folgendes merken: Die Gespräche verlaufen dann positiv, wenn Sie offen herangehen und dabei viel Selbstbewusstsein ausstrahlen.

Sollten Sie in der glücklichen Lage sein, dass Kund:innen von selbst an Sie herantreten, dann begegnen Sie ihnen aufmerksam für ihr Anliegen und hören Sie genau hin, welche Bedürfnisse da sind. Man wächst mit den gemeisterten Situationen und mit dem, was man zusammen erlebt hat. So fangen Sie nicht jedes Mal von vorne an, sondern bauen immer wieder auf dieser Beziehung auf. Dieser Vorsprung wird sich bezahlt machen und sichert Ihren Geschäftserfolg langfristig.

Wem vertraut der/die Kund:in, wenn sich die Zeiten wieder bessern sollten? Wer werden diejenigen sein, mit denen die bestehende Geschäftsbeziehung weiter aufgebaut wird? Sicher nicht mit all jenen, die auf Tauchstation gegangen und somit von der Bildfläche verschwunden sind, sondern mit jenen, die Zuversicht ausgestrahlt haben. Die vermittelt haben, dass sie auch in schwierigen Situationen wissen, was Sie zu tun haben und was wichtig ist.

Konkret heißt das für Sie:

  • Auch in herausfordernden Zeiten dranbleiben
  • Jetzt haben Sie weniger Wettbewerb und können sich positionieren
  • Akquirieren Sie Neukunden und machen Sie jetzt Ihren Anteil am Marktkuchen größer, dann spüren Sie die Abflachung der Wirtschaft nicht

Wie? Das erfahren Sie hier:
Terminturbo am Telefon
Professionelle Neukunden-Akquisition


 Andreas Hirsch 2021_neu-3
  

  Ich wünsche Ihnen Zuversicht und Vertrauen in Ihre Beziehungen.
  Arbeiten Sie aktiv an ihnen!

  Ihr Andreas Hirsch, VBC-Trainer

  #vbcverkaufstraining #krisen #turnaround
  #leadership #sales #verkauf #vertrieb

 

2-Apr-14-2022-10-13-52-11-AM
Zurück zur Blog-Übersicht

Ähnliche Themen

Futter fürs Hirn!

Die Nachrichten und die Medienlandschaft waren schon mal- gelinde gesagt- freundlicher zu uns....

Mein Schweinehund und ich

Wie löst man sich am besten aus dieser Beziehung und was bedeutet das im Kontext der...

Warum schlägt die Handlungskompetenz die Wissenskompetenz im Vertrieb?

Eine Geschichte eines Kundenbesuches aus der Praxis: In fünf Minuten geht es los. In der letzten...