Erfolgsfaktor Dialog: So verbessern Sie als Führungskraft die Wirksamkeit von Weiterbildungsmaßnahmen

Bei VBC-Trainings geht es um die Verbesserung der Kundenkommunikation, sei es im Vertrieb, im Kundenservice oder in anderen Funktionen mit relevantem Kundenkontakt. Diese Programme erfordern oft das Verlassen von „ausgetretenen Pfaden“ und die Veränderung von Verhaltensmustern.

Die Ankündigung eines Trainings setzt bei vielen Menschen ein Gedankenkarussell in Gang: „Warum bekomme ich dieses Training? Bin ich nicht gut genug? ...“.

Mit der richtigen Motivation Ihrer Mitarbeiter:innen sowie dem Dialog davor und danach beenden Sie dieses Karussell und wirken entscheidend am Erfolg des Trainings mit.

Hier sind die wichtigsten Schritte, um die Motivation zu fördern und eventuelle Unsicherheiten vor dem Training zu beseitigen:

Vermitteln Sie die Bedeutung des Trainings und Ihre persönliche Unterstützung!

  • Zeigen Sie, dass das Management, die Vertriebsleitung und die Personalentwicklung voll hinter der Maßnahme stehen und die Teilnehmer:innen IHRE volle Unterstützung haben.

  • Erklären Sie, warum gerade diese Teilnehmer:innen für das Training ausgewählt wurden.

Definieren Sie Ziele und Nutzen!

  • Machen Sie deutlich, welche Ziele mit dem Training erreicht werden sollen.

  • Heben Sie den persönlichen und beruflichen Nutzen des Trainings für die Teilnehmer:innen hervor.

Achten Sie auf das Wording!

  • Verwenden Sie Formulierungen wie „Wir laden Sie ein ...“. Mit diesen Maßnahmen möchten wir Sie und Ihren weiteren Erfolg unterstützen. Dem Management (mir) ist es wichtig, dass Sie den größtmöglichen Nutzen aus der Weiterbildung ziehen - für sich selbst UND für das Unternehmen …“.

  • Vermeiden Sie einschränkende Formulierungen wie „Sie müssen...“ oder „Wir haben beschlossen...“.

Kommunizieren Sie direkt!

  • Nehmen Sie sich Zeit für ein persönliches Gespräch oder eine Videokonferenz. Persönliche Worte kommen immer besser an als eine E-Mail.

  • Die persönliche Ansprache unterstreicht die Bedeutung der Maßnahme und zeigt, dass Sie die Teilnehmenden und ihre Entwicklung ernst nehmen.

Bereiten Sie auf das Training vor und klären Sie die Erwartungen!

  • Geben Sie den Teilnehmenden einen Überblick über den Ablauf und die Inhalte des Trainings.

  • Klären Sie die Erwartungen auf beiden Seiten und beantworten Sie Fragen im Vorfeld.

  • Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmenden wissen, welche Unterstützung sie erhalten.

Wichtige Schritte nach dem Training - der Schlüssel zu langfristigem Erfolg:

Nach dem Training ist Ihre Rolle als Führungskraft besonders wichtig, um sicherzustellen, dass das Gelernte auch in die Praxis umgesetzt wird:

  • Feedback einholen: Fragen Sie die Teilnehmenden direkt nach dem Training nach Veränderungsimpulsen, z.B.: „Was hat Ihnen das Training gebracht? Was sind Ihre ersten konkreten Umsetzungsschritte?

  • Nachhaltigkeit sichern: Vereinbaren Sie Follow-Up Termine, um Feedback und Wertschätzung zu den ersten Umsetzungen zu geben, weiter zu ermutigen und zu fördern. Das trägt dazu bei, dass Ihr:e Mitarbeiter:in die gelernten Inhalte langfristig in den Praxisalltag einbindet.

Siegfried LandskroneIch wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung! 💡

Ihr Sigfried Landskrone, VBC-Partner

 

 

 

 

2-Apr-14-2022-10-13-52-11-AM
Zurück zur Blog-Übersicht

Ähnliche Themen

So optimieren Sie Ihre Vertriebsprozesse

Sie sind mit der Performance Ihrer Verkaufsabteilung unzufrieden? Dies ist in der Regel der...

Hürden interner Sales Trainings

4 häufige Hürden und die passenden Lösungsansätze dazu:

Verkaufen am Telefon oder remote? Was bringt mehr Verkaufserfolg.

Dazu eine kurze Geschichte: Ihre Familie und Ihr Freundeskreis kennt Sie als Mensch, der mit...